DBB Staplerprofi Basketgirls mit erstem wU14 Sieg in der Vereinsgeschichte! Damen sichern sich 5. Platz in der Superliga und in Oberwart lieferten sich 5 Mädels in der U19 einen harten Kampf

37:66 im November,  34:58 im Jänner … das waren die Ergebnisse der DBB Staplerprofi Basketgirls in den ersten beiden Saisonspielen gegen die wU14 der Steyrer Hexen. Am Sonntag stand also das 3. Aufeinandertreffen der einzigen beiden reinen Damenbasketball-Vereine Oberösterreichs auf dem Programm.

 

Und irgendwie war das Gefühl an diesem Tag in der Kabine ein anderes. Unsere beiden Führungsspielerinnen Alma und Oliva sind gerade im Hoch, zeigten bereits in der U16 mit starken Leistungen auf, Idil und Juliana wachsen immer besser in ihre Rollen hinein und die „kleinen“ haben sich in der xU12 gegen die Jungs an das körperliche Spiel gewöhnt. Auch die Raumaufteilung funktioniert in den Trainings Woche für Woche besser. Heute erstmals dabei ist Rookie Elena, die in der U12 stark aufgezeigt und sich einen Einsatz in der U14 dadurch redlich verdient hat.

 

Die ersten Minuten sind von beiden Teams noch relativ chaotisch, 1:1 nach 2,5 Minuten. Alma und Olivia sorgen für eine 7:3 Führung, die wir vom Freiwurf leider nicht ausbauen können. Ana ist aus der Mitteldistanz erfolgreich, Oli vom Freiwurf und per Layup. Die Verteidigung unserer Girls ist immer noch sehr stark, Steyr findet aus dem Spiel kaum Möglichkeiten. Von der Linie ist die Quote bei 50% und so kann Ana mit ihrem 2. Treffer den ersten Abschnitt mit 17:9 beenden. Die DBB Staplerprofi Basketgirls haben also soeben das erstes Viertel in der wU14 gewonnen!! Gratuliere Mädels! Ein Wehrmutstropfen: Alma hat bereits in der 7. Minute ihr 3. Foul kassiert und muss früher als geplant auf die Bank.

 

Olivia ist weiterhin on fire, es wirkt alles locker, keine Spur mehr von „ich muss jetzt unbedingt“! Der neue Modus heißt „ich mach mal und wenn ich nicht durchkomme, ist eh die oder die oder die auch noch da“! Zum Beispiel Leyla, die zum 20:16 trifft, nachdem die Hexen mit 6:0 eine Aufholjagd gestartet haben. Nun geht es hin und her. Olivia mit einem Zwischenspurt, in dem sie für 8 Punkte sorgt. Sophia, die heute mit ihrer bisher besten U14-Leistung aufzeigt, setzt sich stark durch. Sie ist auch in der Defense eine Bank, beißt, kämpft, hat ihre Hände überall. Bei den Hexen halten Beganovic und Schmidinger in dieser Phase dagegen. Mit zwei getroffenen Freiwürfen beenden wir das zweite Viertel aber mit 34:25. Die DBB Staplerprofi Basketgirls haben soeben die erste Halbzeit in der wU14 gewonnen!! Gratuliere Mädels!

 

Die Mädels pumpen, harte Defensearbeit kostet Kraft. Wir beruhigen die Mädels in der Garderobe, auch sie haben bereits überzuckert, dass da heute was Großes für uns passieren kann. Einfach so weiterspielen und kämpfen – dann schauen wir mal….

Alma darf nun auch wieder mitspielen und scort von der FT-Linie. Sophia nochmal mit Übersicht und gutem Stellungsspiel, vom Highpost trifft sie nach Glorias Zuspiel, die dann selbst für die nächsten 4 Punkte sorgt. Alma holt sich mit schnellen Händen die Kugel und schließt den Fastbreak selbst ab. Wir können den Vorsprung nun immer über 7 Punkte halten, es bleibt aber eng. Einen kurzen Zwischenspring der Hexen beendet Leyla O. nach Offensivrebound. Ein unsportliches Foul nutzen die Gäste für 3 weitere Punkte – letzter Angriff, 11 Sekunden… es sieht nach einem broken play aus, aber irgendwie kommt die Kugel dann doch noch zu Oli, die sie gefühlt 2m hinter der Linie raufschleudert. Während die Sirene längst brüllt, flieeeeeeegt der Ball tatsächlich in die Maschen! Sie hat es schon wieder getan – ihr 3. oder 4. Buzzer-3.er heuer!! Sehr stark! Ja was soll man sagen, wir führen immer noch, haben alle 3 Viertel für uns entschieden. Die Sensation steht tatsächlich im Raum! Aber wir bleiben ruhig…. Es steht 53:42, immer noch eine knappe Kiste, aber Die DBB Staplerprofi Basketgirls haben soeben das 3. Viertel in der wU14 gewonnen!! Gratuliere Mädels!

 

 

Als unsere zwei Routiniers auch das letzte Viertel mit einem 6:0 Lauf starten, haben wir bereits 17 Punkte Vorsprung.  Es sind aber immer noch 9 Punkte zu spielen, und wir wissen um die Stärke von Purtischer & Co. Sie ist es auch, die sich nun immer wieder durch unsere Defense schlängelt und erfolgreich scort. Bis auf wenige „Ausrutscher“ verteidigen unsere Girls wirklich stark, die Defense-Transition funktioniert heute sehr gut, wir kassieren kaum Fastbreaks! Kluger Spielzug von Gloria und Ivo, den Gloria freistehend abschließt! Das war eine Bestätigung unserer Philosophie, keine Systeme vorzugeben, sondern die Girls selbst kreativ werden zu lassen. Als Gloria nochmal aus der Mitteldistanz trifft, ist es bei 65:47 und 4 Minuten vor dem Ende nun aber wirklich vorentschieden. Die letzten Minuten tröpfeln dahin, der allererste Sieg eines wU14 Teams des DBB ist in trockenen Tüchern. Der erwartete große Jubel der Mädels bleibt aus, sie haben wohl noch nicht so recht verstanden, dass sie „Historisches“ für uns geschafft haben!

Die DBB Staplerprofi Basketgirls haben soeben das erste Spiel in der wU14 gewonnen!! Gratuliere Mädels!

Starke Defense aller Basketgirls war der Grundstein, eine bestens aufgelegte Olivia, die mit hochprozentiger Quote starke 34 Punkte erzielt hat, der Schlüssel. 6 Mädels konnten heute scoren, alle haben vorne wie hinten stark gekämpft – und Elenas Premiere war auch Vereinspremiere: der erste Sieg eines wU14 Teams des DBB…

 

DBB LZ OÖ steht vorzeitig als 5. der Damensuperliga fest

 

Bekanntlich starteten wir in die Qualifikationsrunde/Hinrunde mit Siegen gegen die punktegleichen Timbervolves und das fast uneinholbare Vienna United.  Step 1 und 2 hatten wir erledigt ( Vienna schlug in der Hinrunde die Timberwolves) und haben so die Minichance auf das Halbfinale gewahrt. Step 3 wäre nun abermals ein Sieg gegen Vienna gewesen. Step 4 das die Timberwolves Vienna United schlagen. Step 5 wäre es zum Showdown gegen die Timberwolves gekommen.

Step 3 haben wir leider nicht geschafft.  Ein schwacher Trost ist das dies ( im Sinne einer HF-Qualifikation) auch nichts geholfen hätte, da Vienna abermals das Wiener Derby gewann. So wird aus Step 5 unser letztes Heimspiel in dieser Saison, wir wollen es trotz des gefestigten Platz 5 unbedingt gewinnen ( wir liegen bereits 2 Siege vor den Timberwolves).

Kommt am Samstag 14.03 in die FCN KFZ Bauer Arena und unterstützt unser Team beim letzten Saisonspiel !!  Aufwurf ist um 17:00.

Aber jetzt zum Spiel gegen Vienna United:

Wir gingen hochmotiviert in dieses so wichtige Spiel für uns. Die 22-16 Führung zum ersten Viertel hat uns positiv gestimmt. Im zweiten Spielabschnitt zeigten wir dann offensive Schonkost. Nur 7 Punkte konnten wir erzielen, Vienna scorte deren 19 und so ging es mit einem 29:35 in die Halbzeitpause.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen wir im dritten Viertel endlich ins Laufen und übernahmen dann wieder die Führung. ( 51-50) Alle haben nun an die Wende geglaubt. Just in diesem Moment und mit Fortdauer des 4.Spielabschnittes verkrampften wir zusehends und „verliefen“ uns in der Offensive ein um das andere Mal. Wir rackerten zwar, aber es fehlte dort und da aber auch das Quäntchen Glück.

Der letzte Spielabschnitt war somit ein Spiegelbild des zweiten Spielabschnittes, 9 DBB Punkte versus 21 Vienna Punkten. Vienna gewinnt schlussendlich verdient 71:60.

Fazit:  Wir wollten heute „zu viel“ – erschwerend das auch Marlies in Wirklichkeit nur 50% fit war. Zwei ansprechende Viertel stehen 2 wirklich schlechten gegenüber und  Vienna war heute über das Spiel gesehen einfach beständiger. Solche Up and Downs sind bei jungen Spielerinnen und Teams aber nichts Außergewöhnliches. Es gilt weiter an uns zu arbeiten und uns zu verbessern.

Vienna United vs DBB LZ OÖ  71:60 ( 16:22  35:29 50:51 )

Scorer DBB:  Marlies Kolin 17, “Moni” Schwarzinger 15, Lisa Ganhör 10, Lara Mendl u. Sara Jelinek je 6, Sonja Andjelkovic 4, Sara Milovanovic 2

 

Gegen den Superliga U19 Tabellenführer keine Chance

…. Und trotzdem muss man von einem Erfolg sprechen.

  1. Das wir zum Spiel antreten konnten ( die Niederlage bringt zumindest einen Punkt in der Tabelle)
  2. Die einsatzbereiten Spielerinnen die Motivation aufgebracht haben.
  3. 61 Punkte gemacht und offensiv hie und da gezeigt das wir es können
  4. Alle sind gut an und nach Hause gekommen
  5. Wir blicken trotz aller Widrigkeiten optimistisch in die Zukunft

Oberwart Gunners vs DBB LZ OÖ 99:61 ( 28:13 49:27 75:45 )

Scorer DBB:  Anna Alborova 21, Sara Milovanovic 13, Lara Mendl 10, Lisa Ganhör 9, Emma Kienesberger 8